Gigaset GS290 – Ausführlicher Test – Das neuste ‘Made in Germany’ Smartphone von Gigaset

Gigaset GS290 – Ausführlicher Test – Das neuste ‘Made in Germany’ Smartphone von Gigaset

Ich hoffe ihr hattet alle ein besinnliches Weihnachtsfest. Ein bisschen verspätet gibt es heute von mir die schriftliche Review zum Gigaset GS290. Wem das Video also zu lang ist, findet hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten und Tests.

Preis: Das Gigaset GS290 gibt es derzeit bei für 269€ bei Gigaset im hauseigenem Onlineshop oder bei Amazon.

Unboxing:

Das Gigaset GS290 kommt in einem grün-gräulichen Karton, welcher mit orangefarbenen Akzenten übersät ist. Auf der Vorderseite hat man ebenfalls die vorderseitige Abbildung des Gigaset GS290 aufgedruckt. Mittig findet man den Gigaset Schriftzug, darunter die Modellbezeichnung und darunter Allrounder SmartphoneWas hier mit orangefarbenen Hintergrund hervorgehoben wird. Am unteren Ende findet man nur noch einen dicken MADE IN GERMANY Schriftzug.

Die rechte Seite der OVP ist komplett in orange gehalten und auch hier ziert ein Gigaset Schriftzug die Kartonage. Auf den anderen Seiten ist natürlich auch der Gigaset Schriftzug aufgedruckt. Die Rückseite wurde mit der aufgedruckten Silhouette des Gigaset GS290 versehen. Zudem stehen uns dort schon einige Informationen bereit. Unter anderem erfahren wir auf der Rückseite auch, das die OVP aus 30 Prozent Grasfaser und 70 Prozent recyceltem Altpapier besteht. Gigaset möchte hier nämlich Nachhaltig arbeiten, was die Verpackung angeht.

In der OVP selber befindet sich das Gigaset GS290 ganz oben. Darunter befinden sich Quickstart Guide, ein TPU Case, das Ladegerät mit maximal 18W Ausgangsleistung und natürlich das USB Typ-C Ladekabel. Selbst bei den Umverpackungen wurde weitesgehend auf Plastik verzichtet. Das Ladegerät hat gar keine Umverpackung und das Kabel wird mit Pappe zusammengehalten. Einzig das Display wird von einer Plastik Transportfolie geschützt. Darunter befindet sich dann noch eine normale Displayschutzfolie, die ihr im Alltag nutzen könnt. Ein kleines Gimmick ist das SIM Eject Tool. Denn dieses hat nicht wie üblich eine Öse oder runde Platte zum festhalten, sondern das Gigaset G.

Hands-On und Haptik:

Mit seinen Maßen von 157 mm (H) x 75,1 mm (B) x 9,65 mm (T) und einem Gewicht von nur circa 190g, ist das Gigaset GS290 für meine Verhältnisse weder zu groß, noch zu schwer. Ich sage hier circa, weil dies die Angabe vom Hersteller ist, es bei Moschuss auf der Waage aber nur 186,7g wiegt. Ich persönlich finde es eigentlich erstaunlich, das es durch den verbauten 4700mAh Akku nicht schwerer ist als angegeben.

Die Vorderseite des Gigaset GS290 wird von einem 6,3 Zoll großem 19,5:9 IPS FullHD+ LC Display geschmückt, welches zudem mit einer schön geformten Tropfennotch ausgestattet wurde, die hier bei Gigaset V-Notch heißt. In dieser befindet sich natürlich die Frontkamera. Darüber befindet sich die Hörmuschel. Das Kinn ist ein bisschen breiter als die restlichen Displayränder, aber alles in allem wirkt dies stimmig.

An der rechten Seite des Gigaset GS290 befinden sich der Power Knopf und die Lautstärkewippe. An der linken Seite befindet sich der Dual-SIM Hybrid Slot, welcher wahlweise mit zwei SIM Karten oder einer SIM und einer MicroSD Karte bestückt werden kann. Auf der oberen Rahmenkante befindet sich beim Gigaset GS290 gar nichts, dafür hat man an der Unterseite einen Lautsprecher, mittig der USB-C Eingang , welcher hier auch als OTG Anschluss genutzt werden kann und rechts daneben das Mikrofon, sowie einen 3,5mm Eingang für Headsets. Der Rahmen selber besteht aus Metall.

Die Rückseite ist in Weiß gehalten. Um genau zu sein heißt die Farbe hier Pearl White. In der oberen linken Ecke befindet sich das Kamera Modul mit den zwei verbauten Linsen und des mittig angebrachten Dual-LED Flash. Im oberen Drittel der Rückseite des Gigaset GS290 befindet sich mittig der Fingerabdrucksensor, der hier eine ovale Form hat. Knapp darunter befindet sich das Gigaset Logo, beziehungsweise der Schriftzug und ganz unten befinden sich dann noch CE Zeichen und weitere kleine Infos.

Display:

Im Gigaset GS290 wurde ein 6,3 Zoll großes 19,5:9 IPS FullHD+ LC Display verbaut, welches mit 2340 x 1080 Pixel auflöst. Die Pixeldichte beträgt hier 409ppi. Die Displayeinheit wird von kratzfestem und schmutzabweisendem 2.5D Glas geschützt.

Adaptive Helligkeit wird genau so unterstützt, wie Multi-Point Touch und natürlich auch Gesten. Ebenfalls kann man die Schriftgröße und Anzeigengröße des Displays ändern. Die Farbwiedergabe des Displays kann Moschuss vollends überzeugen, auch wenn die Helligkeit nicht so hell ist, wie bei manch anderem teurerem Smartphone. Die Blickwinkelstabilität ist auch super.

Die maximale Displayhelligkeit ist mit 390 LUX etwas wenig. Es reicht aber definitiv für den Alltag aus, so das man auch draußen im Hellen alles erkennen kann. Der Touchscreen reagiert sehr gut und es gibt auch so gut wie keinen Reibungswiderstand.

SoC/Speicher/Performance:

Ausgestattet mit NUR 4GB RAM und einem Helio P23 Octa Core Prozessor der mit maximal 2Ghz takten kann, sollte das Gerät eher im Low Budget Segment angesiedelt sein, jedoch liegt es preislich eher im Mittelklasse Bereich. Die Kapazität des internen Speichers beträgt 64GB und kann mit bis zu 256GB per MicroSD erweitert werden.

 

  • Antutu Benchmark: 104441 Punkte
  • Geekbench 5 SCS: 151 Punkte MCS: 887 Punkte
  • PC Mark Work 2.0: 5095 Punkte
  • 3D Mark Ice Storm Unlimited: 11375 Punkte Ice Storm Extreme: 7942 Punkte
  • 3D Mark Slingshot: 730 Punkte   – OpenGL: 523 Punkte   – Vulkan: 559 Punkte

PUBG wird automatisch auf Mittel gestellt. Ab Minute 7:55 im Video, könnt ihr auch sehen wie das Spiel auf dem Gigaset läuft. Auf mittlerer Einstellung läuft es hier absolut flüssig. Allgemein läuft das ganze Gerät im Alltag sehr flüssig und ruckelfrei.

Kamera:

Die Hauptkamera des Gigaset GS290 beherbergt 2 Kamera Linsen. So wurden dem Gerät eine hochauflösende 16MP Linse mit ArcSoft® Optimierung, sowie eine 2MP Linse für den Bokeh-Modus verbaut. Die Frontkamera besteht aus einer 16MP Linse.

Die Hauptkamera wartet mit einigen Funktionen auf, die man sonst nur aus dem High-End Bereich kennt. So hat die Kamerasoftware des Gigaset GS290 unter anderem einen Profi Modus, einen Nachtmodus, den Bokeh Modus und HDR spendiert bekommen. Aber das war noch nicht alles, denn es gibt auch noch Spielereien wie einen GIF Modus, Panorama-Modus, QR-Code Scanner und noch vieles vieles mehr. Bei der Frontkamera sieht es da ähnlich aus.

Unter Studiobedingungen machte das Gerät in Punkto Makroleistung und Farbwiedergabe echt einen guten Eindruck. Die Frontkamera konnte im Studio ebenso mit natürlichen, farbechten und scharfen Fotos punkten. Außenaufnahmen mit der Hauptkamera des Gigaset GS290 sind solide. Der Dynamikumfang kommt manchmal an seine grenzen, aber die Farben wirken auch hier natürlich. Auch haben die Außenfotos eine gute Schärfe, so das man mal rein zoomen kann um sich Details anzuschauen. Tagsüber sind die geschossenen Fotos auf jeden Fall alltagstauglich. Fotos im Nachtmodus sind auch ganz ok, ebenso wie Bilder die im Lowlight aufgenommen wurden.

Einzig die Videoqualität konnte Moschuss nicht überzeugen, da die Videos einfach zu unscharf sind.

Testbilder und Videos seht ihr im Video ab Minute 6:20.

Konnektivität und Sensoren:

Das Gigaset GS290 komt mit allen gängigen GSM, UMTS und LTE Frequenzbändern. Somit ist eine Netzabdeckung so gut wie immer gewährleistet. Außer ihr seid in einem Funkloch. 😉

Ansonsten hat man auch hier an die eher obligatorischen Dinge wie WiFi, Bluetooth, A-GPS, Glonass, GPS und NFC gedacht. Dual WiFi kommt mit IEEE802.11 a/b/g/n im 2,5GHZ, sowie 5GHz Frequenzbereich. Bluetooth gibt es beim Gigaset GS290 in der Version 5.0. VoLTE ist mit dem Gigaset GS290 genau so möglich, wie VoWiFi, so lange es von eurem Provider unterstützt wird.

Das WLAN hat eine gute Verbindung. Im Download erreicht Moschuss im 5.0GHz 46,5Mbps.

An Sensoren finden sich auch eher die üblichen Verdächtige vor. So wurden im Gigaset GS290 ein Lagesensor, ein Näherungssensor, ein Helligkeitssensor, ein Geometrischer Sensor (E-Kompass) und ein Gyroskop-Sensor verbaut.

Akku:

Das Gigaset GS290 hat einen ausdauernden 4700mAh Akku verbaut bekommen, der mit dem beigelegten 18W Stecker in guter Geschwindigkeit wieder aufgeladen werden kann. Zudem wurde bei dem Gigaset GS290 auch an 15W Wireless Charging gedacht, was heutzutage meist auch nur in High-End Geräten vorzufinden ist. Die Standby Zeit soll laut Gigaset bei bis zu 216 Stunden liegen wenn EINE SIM Karte eingelegt wurde. Sollte es mit zwei SIM Karten betreiben werden, liegt die Standby Zeit laut Hersteller bei 156Std.

Im PC Mark Battery Life Test, kam Moschuss im Test mit 50% Helligkeit und 50% Lautstärke auf 12 Stunden und 7 Minuten Laufzeit. Dies ist defintiv ein guter Wert, welcher den 4700mAh gerecht wird.

System:

Das Gigaset GS290 Pro kommt mit einem schön aufgeräumten Stock Android 9, wie es in dieser Preisklasse eigentlich auch üblich ist. Der Stand des Sicherheitspatches lag beim Unboxing und ersten Hands-On beim 05. August 2019 und wurde während des Testes auf das Oktober Sicherheitsupdate gepatcht.

Auf der Gigaset Seite des Gigaset GS290 kann man in den Kommentaren auch lesen, dass das Gerät einmal im Quartal ein Sicherheitsupdate erhalten soll und das es definitiv auch ein Update auf Android 10 bekommt. Bloatware oder andere nicht relevante Apps waren nicht installiert. Die Play Protect Zertifizierung ist ebenso vorhanden. Das Widefine Sicherheitslevel liegt bei Level 3.

Sonstiges und Extras: 

Der Fingerabdrucksensor des Gigaset GS290 liegt auf der Rückseite des Gerätes und funktioniert zu 100% in 10 von 10 Fällen. Ein kleines Highlight gibt es noch wenn ihr das Gigaset GS290 direkt bei Gigaset bestellt. Denn dort könnt ihr für nur 5 Euro mehr einen Namen oder Slogan oder sonst irgendwas was maximal 26 Zeichen hat in die Rückseite eingravieren lassen. Zwar ist das Gerät dann vom Umtausch ausgeschlossen, aber ihr habt somit was individuelles.

Inhalt der Verpackung:

1 x Mobiltelefon
1 x SIM-Eject Tool
1 x Case
1 x USB-Kabel und Ladestecker
1 x QS-Guide, Warranty Heft und Safety Information

Fazit:

Die Zielgruppe des Gigaset GS290 sind wahrscheinlich diejenigen Menschen, die ein in Deutschland hergestelltes Smartphone erwerben wollen. Daher sollte man das Gerät nicht mit Import Geräte vergleichen, die ähnliche Specs haben, aber günstiger sind. Das Gerät an sich ist ein grundsolides Mittelklasse Smartphone. ein Allrounder, wie von Gigaset beworben, ist es nur teilweise. Ja, es kann alles was ein Smartphone können soll, jedoch manchmal ein bisschen weniger als teurere Flaggschiffe. Dennoch, wenn man das Gesamtpaket nimmt, also Kamera, Performance, Software und alles weitere was das Gigaset GS290 mit sich bringt, kann man hier eine Kaufempfehlung aussprechen, gerade auch für die Menschen die ein in Deutschland hergestelltes Smartphone suchen.

Die Angebote vom Gigaset GS290  findest du hier:

Gigaset

Amazon

Ein paar Angebote von Gigaset findest du hier:

Gigaset GS270 Plus Amazon

Gigaset GS195 Amazon

Gigaset GS290 Outdoor Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.