Teclast P10HD Review feat. Teclast P10s – Kampf der Mini Titanen!!1!

Teclast P10HD Review feat. Teclast P10s – Kampf der Mini Titanen!!1!

In dieser Review möchten wir euch das Teclast P10HD Tablet ein bisschen näher bringen. In einigen Punkten werden wir auch ein bisschen auf das Teclast P10s eingehen. Moschuss hat dazu zwar schon ein Video gemacht, aber für Menschen denen das Video zu lang ist, gibt es hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten und Tests.

Preis: Das Teclast P10HD und das Teclast P10Hs gibt es bei den nachfolgenden Händlern in verschiedenen Versionen.

Die Angebote vom Teclast P10HD bei findest du hier:

Amazon.com aus DE – KLICK! Gearbest.com – KLICK!Banggood.com -KLICK!

Die Angebote vom Teclast P10s bei findest du hier:

Gearbest.com – KLICK!Banggood.com -KLICK!

Unboxing:

Das Teclast P10HD und das Teclast P10s kommen beide in der gleichen weißen OVP. Auf beiden steht vorne an der rechten Seite in großer Schrift TECLAST drauf und links findet man mittig den Schriftzug t Pad. Einzig die Verpackung des P10HD hat noch einen QR-Code Sticker verpasst bekommen.

In der OVP befindet sich natürlich das jeweilige Tablet und zusätzlich findet man dort noch die gängigsten Zubehörteile vor. Ein Micro USB Ladekabel, ein Ladegerät und natürlich ein Quickstartguide. Nichts weltbewegendes also.

Hands-On und Haptik:

Das Teclast P10HD und das Teclast P10s sind eigentlich relativ baugleich. Beide haben auf der Rückseite mittig in der oberen Hälfte den Teclast Schriftzug und in der unteren Hälfte die Modellnummer und noch ein paar Infos aufgedruckt. Schaut man beide Tablets weiterhin von hinten an und hält sie dabei hochkant, findet man am linken Rand von unten nach oben, folgende Applikationen und/oder Knöpfe:

  • Reset Knopf
  • Power On Knopf
  • Lautstärke Leise
  • Lautstärke Laut

Oben, knapp unter der Ecke, aber ebenfalls noch im linken Rand, wurde in beiden Tablets der 3,5mm Klinkenstecker Eingang verbaut. Rechts daneben, aber im oberen Rahmenabschnitt der Rückseite, findet man dann die verbaute Hauptkamera. Mittig am oberen Rand hat man eine längliche Abdeckung. Darunter befinden sich die Schächte für die MicroSD Karte und für die Nano SIM Karte. Rechts daneben der Micro USB Eingang und ganz rechts, fast neben der Ecke, befindet sich dann das Mikrofon.

An der unteren Seite befindet sich an beiden Tablets jeweils einmal rechts und einmal links im Rahmen ein Lautsprecher. So hat man hier einen Dual Speaker. Auf der rechten Seite am Rahmen befindet sich nichts.

Dreht man die Tablets um, sieht man die Vorderseite und natürlich die damit verbundenen Displays. So wie es im Video von Moschuss aussieht, werden beide Displays von einer im Werk angebrachten Displayfolie geschützt.

Display:

Im Teclast P10HD wurde ein 10,1 Zoll großes kapazitives 10-Point Multitouch Display mit IPS Technologie verbaut. Die Auflösung dieses Displays beträgt 1920 x 1200 Pixel. Das Glas ist hier wieder 2.5D Glas. Bedeutet, an den Seiten leicht abgerundet.

Während das Display des Teclast P10s noch ein bisschen verpixelt war, auch wegen der geringeren Auflösung, sieht man beim Teclast P10HD eigentlich kaum noch was von den Pixeln, beziehungsweise ist das Display hier schärfer. Die Farbwiedergabe ist bei beiden Tablets schön, jedoch sticht hier das Teclast P10HD natürlich ein bisschen hervor. Dank des IPS Panels ist hier auch eine gute Blickwinkelstabilität gegeben.

SoC/Speicher/Performance:

Der verfügbare RAM und der interne Speicher des Teclast P10HD sind nicht so Pralle. Als RAM kommen hier nämlich nur 3GB Arbeitsspeicher zum Einsatz und als interner Speicher setzt man in diesem günstigen Tablet auf 32GB, die man aber noch per Micro SD erweitern kann. Als CPU kommt im Teclast 10HD ein Spreadtrum SC9863A SoC mit einer IMG-8322 GPU zum Einsatz. Der Prozessor taktet hier mit acht Kernen.

Hier gibt es dann auch mal ein paar Benchmark Ergebnisse.

  • Antutu 8 Benchmark: 97809 Punkte
  • Geekbench 5 SCS: 153 Punkte MCS: 832 Punkte
  • PC Mark Work 2.0: 3749 Punkte
  • 3D Mark Slingshot: 579 Punkte   – OpenGL: 361   – Vulkan: nicht verfügbar

Ab Minute 11:10 seht ihr auch eine kleine PUBG Mobile Gaming Session. PUBG wurde hier automatisch auf die niedrigsten Grafikeinstellungen eingestellt. Und was soll man sagen? Es läuft ziemlich gut. Zusammenfassend kann man sagen das die Gaming Leistung für den Preisbereich echt in Ordnung ist. Selbst die Ladezeiten im Menü sind vollkommen ok. Ein paar Micro-Ruckler hier und da kann es jedoch geben. Die allgemeine Tablet Geschwindigkeit, auch im Multitasking ist in Ordnung.

Kamera:

Die Hauptkamera bringt sagenhafte 5MP auf die Linse, während die Frontkamera nur mit 2MP arbeitet. Die geschossenen Fotos mit beiden Kameras sind hier wirklich schlecht. das ist bei Tablets leider meistens so. Daher wollen wir hier auch gar nicht weiter darauf eingehen. Sollte ihr die Muße haben euch die Testfotos anzuschauen, könnt ihr das im Video ab Minute 10 :25.

Konnektivität und Sensorik:

Auf GPS, Bluetooth 5.0, Dual WiFi mit 5GHz Frequenz und LTE wird bei dem Teclast P10HD und auch beim Teclast P10Hs nicht verzichtet. Jedoch hätte man sich letzten Punkt sparen können, da hier nur LTE im Band 1 und 3 zum Einsatz kommen. Ich frage mich wen man damit beglücken wollte. Denn damit wird man hierzulande kaum einen vernünftigen LTE Empfang erwarten können.

Beim GPS Test wurden 8 von 9 verfügbaren Satelliten vom Teclast P10HD Tablet auch aktive genutzt. Der 3D Fix lies mit circa 15 Sekunden etwas auf sich warten. Aber am Ende funktionierte dann dennoch alles, auch wenn die Genauigkeit mit 15 Meter eher schlecht ist in der heutigen Zeit. Zur Positionsbestimmung sollte es jedoch reichen.

Im WiFi mit 2,4GHz kommen von 50MBits noch circa 22MBits im Downstream an, während wir im 5GHz Bereich schlechtere Werte von circa 10MBits noch auf dem Tablet ankommen.

Akku:

Im Teclast P10HD werkelt ein 6.000mAh starker Akku, der im laufenden Betrieb bis zu 7 Stunden halten soll. Aufgeladen wird dieser über einen Micro USB Anschluss und dem beiliegendem 10W Netzteil. Dies dauert dann aber ein paar Stunden.

Der Work 2.0 Battery Life Test bringt mit 50% Helligkeit und 50% Lautsärke, ganze 8 Stunden und 12 Minuten Laufzeit auf den Bildschirm. Dies ist ein guter Wert , wenn man die vom Hersteller vorgegebenen 7 Stunden bedenkt.

System:

Als System kommt auch auf dem Teclast P10HD Android 9 zum Einsatz. Das Sicherheitsupdate ist vom 05. August 2019 und es wurde auch kein weiteres Update ausgeliefert während des Tests. Die Oberfläche der Teclast P Tablets sieht sehr nach Stock Android aus, von daher ist alles sehr sauber und clean gehalten. Es gibt auch keine vorinstallierte Bloatware. Was bei Tablets sonst nicht so üblich ist, ist das man die Navigationsleiste verändern, oder gar ausblenden kann. Bei beide Teclast Tablets ist dies jedoch möglich. Widevine ist auf Level 3.

Sonstiges und Extras: 

Das Teclast P10HD hat eine integrierte Anruffunktion. Zudem gibt es einen Dual Lautsprecher. die Lautstärke ist ok, es fehlt lediglich ein bisschen an Bass.

Inhalt der Verpackung:

1 x Tablet
1 x SIM-Eject Tool
1 x Folie (schon angebracht)
1 x USB-Kabel und Ladestecker
1 x QS-Guide, Warranty Heft und Safety Information

Fazit:

Kommen wir zum Fazit. Erstmal die Optik. Wir haben hier ein schönes Tablet im Metall Gehäuse.  Es ist schön Schlank und liegt gut in der Hand. Das Display, sowie die Displayränder sind für so ein günstiges Gerät recht Modern gehalten. Positiv ist auch, das man mit dem Tablet mobiles Netz nutzen kann und unter anderem damit auch Telefonieren kann. Was jedoch nicht so toll waren, war das langsame GPS und die Kameras. Gut, Kameras in Tablets sind nie so gut wie in Smartphones, diese hier jedoch waren schlecht. Aber es war auf jeden Fall dabei. Für ein 100 Euro Tablet waren Speicher, RAM, SIM Unterstützung , Performance und der Akku aber Top. Selbst das Zocken lief ganz gut.

Schreibt doch mal in die Kommentare des Videos oder hier unter dem Beitrag was ihr von dem Gerät haltet.

Die Angebote vom Teclast P10HD bei findest du hier:

Teclast P10HD bei Amazon.com aus DE – KLICK!

Teclast P10HD bei Gearbest.com – KLICK!

Teclast P10HD bei Banggood.com -KLICK!

Die Angebote vom Teclast P10s bei findest du hier:

Teclast P10s bei Gearbest.com – KLICK!

Teclast P10sbei Banggood.com -KLICK!

 

Am besten zollfrei mit der Versandart ‚EU Priority Line‘ (Gearbest) bestellen oder ‚Priority Direct Mail‘ (Banggood). TradingShenzhen: Am besten zollfrei mit der Versandart ‚Global Priority‘ bestellen.

Falls ihr vom vielen Lesen noch nicht müde seid und eventuell noch ein bisschen Lektüre wollt, schaut auch gern mal auf meinem Blog TechExplorer.de vorbei. Zudem gibt es mich auch auf meinem Instagram Profil @TechExplorer.de , wo ich des öfteren auch mal interessante Leaks raushaue oder worüber meine ganzen „kleinen“ Gewinnspiele ablaufen. (Spoiler: Demnächst gibts wieder was zu gewinnen) Ich würde mich also freuen wenn ihr mir folgt.

 

2 Gedanken zu „Teclast P10HD Review feat. Teclast P10s – Kampf der Mini Titanen!!1!

  1. Die Ersteinrichtung konnte mit Hilfe des Google Kontos problemlos erfolgen.
    Sogar Apps vom Smartphone wurden mit übernommenen.
    Das Display kann in Helligkeit, Kontrast und Farbe eingestellt werden.
    Eine SD Karte wurde problemlos erkannt und kann als interner Speicher oder als Speicher für Apps und Daten benutzt werden.
    Die Sim Karte konnte noch nicht getestet werden, da eine Micro Sim benötigt wird, aber nur eine Nano Sim vorhanden ist.
    Über Nacht in Bereitschaft (Display aus ) verliert der Akku in 8 Stunden ca. 1% an Ladung.
    Beim Browsen im Internet pro Stunde ca 10%.
    Das entspricht in etwa einer Laufzeit von 8 – 9 Stunden.
    Im Antutu Benchmark werden knapp über 90000 Punkte erreicht.(Neunzigtausend)
    „Asphalt 9 “ läuft flüssig und mit guter Graphik.
    Videos von YouTube, Fernsehen über Zattoo alles super.
    Mit der entsprechenden App klappt auch das Spiegeln des Fernsehbildschirms im Netz auf das Pad einwandfrei.
    Auch die Lautstärke und der Klang sind für meine Ohren prima.
    Nachtrag : Auch die SIM Karte funktioniert einwandfrei. LTE im Band 1 und 3. ( Band 7 und 20 fehlen ja bekanntlich ). Mit einer Sim Karte eines großen Kaffe Verkäufers.
    Nachtrag 6: Auch das Entsperren mit Face-ID funktioniert bei guter Beleuchtung.

  2. Noch ein Zusatz :
    längerer Druck auf das kleine Quadrat in der unteren Leiste
    Teilt den Bildschirm, falls es die APP zulässt in 2 Hälften.
    In der anderen kann dann eine zweite App gestartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.