Doogee N20 Alltagstest – 90€ Daily Driver mit echter Weitwinkelkamera!

Doogee N20 Alltagstest – 90€ Daily Driver mit echter Weitwinkelkamera!

Das Doogee N20 ist ein wahrer Low Budget Knaller. Warum das so ist, erfahrt ihr hier im Testbericht. Moschuss hat dazu zwar schon ein Video gemacht, aber für Leute denen das Video zu lang ist, gibt es hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten und Tests.

Preis: Das Dogee N20 gibt es bei es bei den nachfolgenden Händlern in verschiedenen Versionen. Amazon.com aus DE – KLICK! , Gearbest.com – KLICK! und Banggood.com -KLICK!

Unboxing:

Das günstige Doogee N20 kommt in einer schwarzen OVP. Ungewöhnlich, da die Verpackungen von den Doogee N20 Amazon Geräten in weiß gehalten sind und mit blaue Elementen bedruckt sind. Nun gut. Die schwarze Verpackung hat vorn Doogee in der linken oberen und N20 in der unteren linken Ecke aufgedruckt. In der OVP befindet sich neben dem Doogee N20, welches hier in der Farbe Phantom Purple (auf der Box steht dreamy purple) kommt, das übliche Zeug was mit einem Smartphone daher kommt. Unter anderem ein Quickstart Quide, eine User Manual, ein SIM Eject Tool, sowie 10W Ladegerät und Ladestecker. Das Gerät selber wurde mit Werksfolien bestückt, damit es den Transport gut übersteht. Auf eine weitere Displayfolie wird diesmal verzichtet.

Hands-On und Haptik:

Wie oben schon erwähnt kommt das Testgerät in der Farbe Phantom Purple, welche leicht fancy aussieht. Das Doogee N20 gibt es zudem noch in der Farbe Obsidian Black. Auf der Front befindet sich das 6,3 zoll große Display mit Wassertropfen Notch und auf der Rückseite finden wir in der oberen linken Ecke das Kamera Modul und darunter der LED Blitz. das Kameramodul schaut nur ein wenig aus dem Gehäuse. Mittig in der oberen Hälfte findet man den Fíngerabdrucksensor und darunter den Doogee Schriftzug. Ganz unten finden wir dann noch das CE Zeichen und weitere kleine Zeichen.

Betrachten man das Gerät wieder von vorn, befindet sich am rechten Rand, wie fast immer, der Ein/Aus Knopf und darüber die Lautstärkewippe. Beide sitzen sehr tief im Gehäuse und klappern ein bisschen. Ist aber noch ok. Unten finden wir dann noch den Mono Lautsprecher und das Mikrofon, sowie den Micro USB Anschluss und oben sitzt noch ein 3,5mm Klinkenstecker Anschluss.

Die Maße des Doogee N20 von 158,96mm x 77,1mm x 8,4mm sind vollkommen in Ordnung. Das Gewicht beträgt 172,19g. Ansonsten liegt das N20 sehr gut in der Hand. Das Gewicht ist recht gut auf die Größe verteilt worden. Abstehende Kanten oder Spaltmaße sucht man am Doogee N20 vergebens. Abschließend kann man hier zum Design sagen, das man für den Preis von knapp über 90€ ein Gerät mit einer wirklich guten Haptik bekommt.

Display:

Das Doogee N20 kommt mit einem 6,3 Zoll 19:9 FHD+ LC Display mit Watertrop Notch. Die Auflösung des Displays beträgt 2280*1080 Pixel , was einer Pixeldichte von 400 Pixel pro inch entspricht. Laut Hersteller, beziehungsweise laut Banggood sind es 428ppi. Ich denke das hier ohne Notch gerechnet wurde. Das verbaute Panel ist ein IPS Panel, welches Multitouch unterstützt. Das Display ist schön scharf und es hat auch eine gute Farbwiedergabe. Die Farben sind nicht Blass, aber auch nicht knallig. Sie sind einfach gut angepasst. Die Blickwinkelstabilität ist dank IPS Panel ebenfalls gegeben und die Helligkeit des Displays beträgt 463 LUX. Für ein 91€ Gerät wurde hier ein Top Display verbaut.

SoC/Speicher/Performance:

Im Inneren des Doogee N20 werkelt, neben einem 4GB großem Arbeitsspeicher welcher von Samsung ommt, eine Helio P23 Octa Core CPU von Mediatek. Angetrieben wird die Helio P23 Octa Core CPU von 4 + 4 Kernen. Laut Beschreibung sind dies alles Cortex A53 Kerne. Jedoch takten 4 davon mit bis zu 2,0GHz und die anderen 4 nur mit bis zu 1,5GHz. Als Grafikeinheit kommt eine ARM Mali-G71-MP2 GPU zum Einsatz. Der interne Speicher des Doogee N20, welcher von SanDisk kommt, beträgt von Werk auch 64GB, ist aber dank MicroSD Karte mit bis zu 128GB erweiterbar.

Hier gibt es dann auch mal ein paar Benchmark Ergebnisse.

  • Antutu Benchmark: 98259 Punkte
  • Geekbench 4 SCS: 791 Punkte MCS: 3314 Punkte
  • Geekbench 5 SCS: 155 Punkte MCS: 806 Punkte
  • PC Mark Work 2.0: 4922 Punkte
  • 3D Mark Ice Storm Unlimited: 10613 Punkte Ice Storm Extreme: 7470 Punkte
  • 3D Mark Slingshot: 703 Punkte   – OpenGL: 514   – Vulkan: nicht 544

Für ein 91€ Gerät sind dies durchaus gute Werte die sich sehen lassen können. Im Alltag sollte das Gerät soweit ganz flüssig laufen, wie es auch bei uns im Test der Fall war.

Ab Minute 16:08 seht ihr auch eine kleine PUBG Mobile Gaming Session. PUBG wurde hier automatisch auf die mittlersten Grafikeinstellungen eingestellt. Und was soll man sagen? Es läuft sehr gut, jedoch ruckelt es ab und an mal. Zusammenfassend kann man sagen das die Gaming Leistung für den Preisbereich echt in Ordnung ist.

Kamera:

Das Doogee N20 ist glaub ich das erste Low Budget Smartphone unter 100€, welches eine ECHTE Triple Kamera auf der Rückseite besitzt. Berichtigt mich wenn ich mit dieser Behauptung falsch liege. So wurden dem Gerät auf der Rückseite eine 16MP Linse, sowie eine 8MP Linse und eine weitere 8MP Linse mit einer Blende von F/2.0 verbaut. Damit sind nicht nur gute Bokeh Aufnahmen, sondern auch 130° Weitwinkel Schnappschüsse möglich. Einen optischen Bildstabilisator hat die Kamera des Doogee N20 auch. Und natürlich sind auch wieder übliche Software Spielereien wie Filter usw an Bord.

Die Hauptkamera macht auch recht gute Bilder. Die Farbwiedergabe ist tagsüber ganz vernünftig. Der Weißabgleich und die Dynamik lassen ein bisschen zu wünschen übrig und sind hier eher bescheiden. Dennoch, im ganzen gesehen macht die Kamera einen guten Job wenn es um Daylight Aufnahmen geht. Die Weitwinkel Kamera macht eher grisselige als scharfe Fotos. Allerdings kann man bei einer Kamera die in einem 91 Euro Smartphone verbaut ist auch nicht so viel erwarten.

Was auf jeden Fall überzeugen konnte ist die Low Light Performance der normalen Kamera. Selbst Nachts konnte man mit dieser noch gute Fotos machen und der Fokus war in diesem Fall auch noch recht gut.

Die Front Kamera des Doogee N20 hat nur eine 16MP Linse mit F/2.0 Blende verbaut. Aber auch diese hat einen Weitwinkel Modus integriert. Jedoch beträgt der Winkel hier nur 80°. Und auch hier wurden Filter und andere Spielereien der Software hinzugefügt. Die Frontkamera macht recht gute Selfies. Gerade mit dem Bokeh Effekt machen die Fotos was her. Farblich sind sie gut.

Die Videoqualität ist dem Preis des Smartphones angemessen. Testbilder und Videos gibt es ab Minute 12:15.

Konnektivität und Sensorik:

Das Doogee N20 kommt mit allen gängigen Frequenzbändern, auch dem heiß geliebten Band 20 und kann somit vollumfänglich in Deutschland genutzt werden. Dank Duals-SIM kanne ssogar mit 2 SIM Karten genutzt werden. Bluetooth wurde in der Version 4.2 verbaut und bringt A2DP mit sich, aber auf NFC verzichtet man beim Doogee N20. Zum ermitteln des Standortes wird im Doogee N20 GPS in Form von AGPS genutzt. Wi-Fi kommt als Dual-Wi-Fi 802.11 a/b/g/n und funkt nur über 5GHz.

Natürlich wurden dem Doogee N20 auch einige Sensoren verbaut. So kommen in dem Gerät unter anderem ein Beschleunigungssensor, ein Lichtsensor, sowie ein Näherungssensor und natürliche auch ein Fingerabdrucksensor vor. Im wi-Fi 5GHz Netzwerk kommen von 50mbits noch rund 25 mbits beim Gerät an.

Akku:

Als Akku wurde im Doogee N20 ein 4350mAh starker, nicht entfernbarer, Lithium Polymer Akku verbaut. Dieser soll bis zu 2 Tage Akkulaufzeit gewährleisten, sofern man kein Poweruser ist.

Der Work2.0 Battery Life Test bringt mit 50% Helligkeit und 50% Lautsärke, ganze 9 einhalb Stunden Laufzeit aufs Display. Dies ist ein guter Wert und bestätigt die 2 Tage Nutzung für normale User. Power User sollten über den Tag kommen.

System:

Als System kommt auch auf dem Doogee N20 fast pures Android 9 zum Einsatz. Die Symbole wurden ein bisschen angepasst, das war es dann auch. Die Schaltflächen der Navigationsleiste sind anpassbar und wahlweise kann man die Leiste dank eines Extra Buttons verstecken. Das Sicherheitsupdate stand beim Unboxing auf den 05. August 2019. Auch hier ist Digital Wellbeing schon integriert. Ansonsten ist es ein Android Software wie jede andere.

Während des Testes des Doogee N20 kam dann noch ein Update mit dem Sicherheitspatch vom 05.09.2019. Als Sprachen kommen so gut wie alle europäischen Sprachen zum Einsatz. Natürlich auch die deutsche Sprache. Navigationsgesten werden leider nicht unterstützt.

Sonstiges und Extras: 

Der Fingerabdrucksensor des Doogee N20 sitzt auf der Rückseite und funktioniert sehr gut. Er ist jetzt nicht so schnell wie bei Mittelklasse Geräten, oder gar High-End Geräten, aber er entsperrt das Doogee N20 einigermaßen zuverlässig und recht schnell.

Inhalt der Verpackung:

1 x Mobiltelefon
1 x SIM-Eject Tool
1 x Case
1 x USB-Kabel und Ladestecker
1 x QS-Guide, Warranty Heft und Safety Information

Fazit:

Kommen wir zum Fazit. Die allgemeinen Alltagserfahrungen mit dem Doogee N20 sind durchweg positiv. Als Daily Driver hat das 91€ teure Smartphone eine gute Leistung abgeliefert. der Akku war super, ebenso wie die durchaus flüssig laufende Software. Auch wenn das Weitwinkel Objektiv der Hauptkamera nicht wirklich beeindruckende Fotos macht, waren wir dennoch sehr davon beeindruckt das in dieser Preisklasse eine Triple Cam verbaut wurde. Sowas gibt es sonst nie. Zudem war das Gerät sehr handlich und lag sehr gut in der Hand.

Schreibt doch mal in die Kommentare des Videos oder hier unter dem Beitrag was ihr von dem Gerät haltet.

Die Angebote vom Redmi 8 findest du hier:

Amazon.com aus DE – KLICK!

Gearbest.com – KLICK!

Banggood.com -KLICK!

 

Am besten zollfrei mit der Versandart ‚EU Priority Line‘ (Gearbest) bestellen oder ‚Priority Direct Mail‘ (Banggood). TradingShenzhen: Am besten zollfrei mit der Versandart ‚Global Priority‘ bestellen.

Falls ihr vom vielen Lesen noch nicht müde seid und eventuell noch ein bisschen Lektüre wollt, schaut auch gern mal auf meinem Blog TechExplorer.de vorbei. Zudem gibt es mich auch auf meinem Instagram Profil @TechExplorer.de , wo ich des öfteren auch mal interessante Leaks raushaue oder worüber meine ganzen „kleinen“ Gewinnspiele ablaufen. Ich würde mich also freuen wenn ihr mir folgt.

 

Ein Gedanke zu „Doogee N20 Alltagstest – 90€ Daily Driver mit echter Weitwinkelkamera!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.