Forum

Forum

Hier findest du alle die nützlichen Foren, die du begehrst 🙂
Sexistische, rassistische, diskriminierende und beleidigende Beiträge sind untersagt und werden kommentarlos entfernt.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Langzeitbericht zum 69€ NoName Tablet

Würdet ihr euch so ein Tablet holen?
Ja
Nein

EDIT: Könnte der Thread bitte in die Erfahrungsecke verschoben werden? xD

 

Guten Morgen(? es ist 4:48).

In diesem Beitrag würde ich gerne einen kleinen Langzeitbericht zu o.g Tablet (Video: https://www.youtube.com/watch?v=La31S_VSFr8 ) verfassen.

Ich habe das Tablet seit dem 24. Mai und habe es sogar geschafft mit viel Geduld Android 6 auf das ding zu Prügeln. Naja oder eher hatte. Denn seit gestern geht es weder an, noch wird es am PC erkannt. Es ist einfach tot. Den Akku hatte ich schon im verdacht, allerdings sind dessen Spannungen völlig i.o.

Ich vermute, dass das Board nun den Geist aufgegeben hat.

Nun ja, was soll ich zu dem Gerät sagen?

Mit Android 6 lief es, trotz veraltetem MT6572, auch tatsächlich ganz vernünftig, was denke ich insbesondere dem auch heute noch für ein solches Gerät ausreichendem Arbeitsspeicher von 2GB zu danken ist.

Das Display war für ein TN-Panel tatsächlich nicht kompletter Müll. Klar, dass es sehr schlechte Blickwinkelstabilität aufweißt, aber es war noch brauchbar. (Eig. bin ich werde ich von meinem A5 2017 verwöhnt, kurz: Samsung AMOLED - da gibt es sowas wie schlechte Blickwinkel nicht).

Dennoch war das Tablet für den Multimediabereich nur bedingt geeignet.

Das Display hatte nur eine Auflösung von 1280x800 und die Lautsprecher waren absolut unbrauchbar.

Mit Kopfhörern auf weiterer Distanz ging das aber in Ordnung.

Apps wie Netflix ließen sich auf dem Standard-Android "8.1"(KitKat) *hust 4.4.2 hust* nichtmal installieren und auch, wenn man die APKs installiert hat, haben sich diese prompt beendet.

Mit dem Flashen von Android 6 und Magisk konnte ich dies beheben.

Ich war tatsächlich etwas erstaunt, als ich gesehen habe, dass der Bootloader entsperrt war.

Dennoch liegt es jetzt hier rum und macht nichts mehr.

Somit würde ich es KEINEM empfehlen und jedem, der mit dem Gedanken spielt sich so ein Gerät zu holen Raten lieber etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und sich bspw. ein Teclast, Alldocube etc. zu holen (gibt ja genug Auswahl siehe: https://www.youtube.com/playlist?list=PLRySixrVj2tvyvP88z-aO_HJn3QyltxNU ). Alternativ (wenn man nur 50€ oder so hat) würde man auf Plattformen wie Ebay-Kleinanzeigen sogar ein älteres Marken-Gerät finden, welches dennoch besser performen würde (in wirklich allem) als dieses Tablet.

 

 

Danke für Deinen Bericht.

4:48Uhr, nennt man das nicht senile Bettflucht? 😀

Es wird heute immer komplizierter für wenig Geld ein brauchbares Tablett zu finden. Man muss genau hinschauen, was man sich kauft. Da der große Tabletthype vorbei ist, ist auch die Konkurrenz zum erliegen gekommen.

Da gibt es die, die sich Tabletts von Apple kaufen und die anderen die von Samsung.

Wer wenig ausgeben möchte, muss länger suchen.
Teclast hat seine unteren Chargen auch verschlimmbessert und baut heute beim P10 schlechtere Hardware ein, als damals, als Moschuss das getestet hatte.

Um die 100€ muss man schon bereit sein, mehr als nur einen Kompromiss zumachen.

  • Qualität des Akkus (?)
  • Bildschirmauflösung (?)
  • AndroidVersion(?)
  • SOC Auwahl (?)
  • Stereo/Mono Lautsprecher(?)

um nur einige Möglichkeiten des Verzichts zu nennen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.